Waisenkinder in Tansania

Häufig gestellte Fragen

Zu den Waisenkindern

Waisenkinder in der Schule

Wie erfahre ich, wie es meinem Patenkind geht?

Wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen, wie es Ihrem Patenkind geht: Über unsere Streetkids Post, regelmäßige E-Mails, die aktuellen Bilder in der Galerie und über unsere aktuellen News. Wir sind mehrfach im Jahr vor Ort und nehmen Bilder mit unserer Kamera auf; gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage Fotos per Mail!

Wie wird die Auswahl für die Kinder getroffen, die Ihr aufnehmt?

Durch unser Netzwerk vor Ort erfahren wir immer wieder von sogenannten "worst-cases": Kinder aus sehr hilfsbedürftigen Verhältnissen, die beide Elternteile verloren haben und deren Angehörige nicht in der Lage sind, sich angemessen um die Kinder zu kümmern. Wir prüfen, ob ein Kind aus solch schwierigen Verhältnissen kommt. Ist das der Fall, bekommt es bei uns ein neues Zuhause.

In welcher Regelmäßigkeit informieren Sie mich über mein Patenkind?

Wir informieren Sie mindestens dreimal im Jahr über die Entwicklung Ihres Kindes und über alle anderen Neuigkeiten und Aktivitäten von Streetkids International e.V. Allerdings verschicken wir nicht monatlich Briefe oder Infozettel - das liegt allein daran, dass wir Porto- und Verwaltungskosten gering halten möchten.

Warum erwähnt Ihr immer, dass die Kinder HIV-negativ sind?

Das erwähnen wir, weil die Eltern der Kinder sehr oft an AIDS gestorben sind und es somit ein kleines Wunder ist, dass die Kinder dennoch HIV-negativ sind. Die Aufnahme HIV-positiver Kinder können wir mit unserem Team nicht bewerkstelligen: Dafür müssten wir rund um die Uhr intensive medizinische Versorgung durch Krankenschwestern und Ärzte gewährleisten können, was allerdings unsere Kapazitäten übersteigt.

Kann ich mein Patenkind besuchen?

Ja, sehr gerne. Karibu Sana (Herzlich Willkommen auf Kisuaheli)!
Sprechen Sie einfach mit uns darüber!

Kann mein Patenkind mich besuchen?

Den Kindern würde eine Reise nach Deutschland sicherlich gut gefallen. Allerdings können wir das aus Rücksicht auf die anderen Kinder nicht gestatten, dass einzelne eine so große Reise antreten. Das würde die Gemeinschaft stören und vor allem Neid untereinander erzeugen. Es besteht eventuell die Möglichkeit, dass die Kinder ein Praktikum in Deutschland absolvieren, wenn sie größer sind (ab 16 Jahren).

Kann ich meinem Kind schreiben oder Päckchen schicken?

Über Post aus Deutschland freuen sich die Kinder immer wie verrückt, denn es ist etwas ganz Besonderes für sie: Es verstärkt ihr Gefühl, dass irgendwo in Europa ein Mensch ist, der sich um sie sorgt und sich für sie interessiert. Allerdings bitten wir Sie, sowohl Briefe als auch Päckchen zum Weihnachtsfest oder zum Geburtstag an Streetkids International e.V. zu schicken. Wir leiten diese dann an die Kinder weiter; meistens werden sie dann von Mitarbeitern oder Praktikanten direkt abgegeben. Von einem Versand über den regulären postalischen Weg raten wir ab, da Briefe auf Grund der Unzuverlässigkeit der tansanischen Post und Päckchen auf Grund der hohen Diebstahlrate oft nicht ankommen.

 

Zum Verein

Daniel mit zwei Kindern auf dem Arm

Was sind Eure Ziele und wie seid Ihr organisiert?

Unser Hauptziel ist es, Waisenkindern in Tansania zu helfen.
Wir möchten ihnen ein Zuhause und Bildung schenken, um ihnen den Weg in eine stabile Zukunft zu ermöglichen. Wir begleiten die Kinder dabei Schritt für Schrift. Dabei ist es uns wichtig, schnell, unbürokratisch und direkt vor Ort zu helfen, um so viele Kinder wie nur irgend möglich mit den Spenden, die wir bekommen, unterstützen zu können.
Mehr zu unseren Aufgaben und Zielen erzählen wir auf dieser Seite.

Die Organisation in Deutschland ist sehr schlank. Wir sind ein Netzwerk von Freunden und arbeiten fast alle ehrenamtlich. In Tansania haben wir ca. 10 Mitarbeiter, die den Betrieb der Häuser und der Schulen sicherstellen. Ziele: Wir helfen Kindern, die extrem benachteiligt sind und begleiten sie auf ihrem Weg in eine stabile Zukunft.

Wer steckt hinter dem Verein?

Streetkids International e.V. wurde von Daniel Preuß, dem heutigen Geschäftsführer, im Jahr 2000 nach einem Besuch in Tansania gegründet. 
Die Tätigkeit hier in Deutschland bestand am Anfang hauptsächlich in der Planung und Vorbereitung der Tätigkeiten des Vereins. Es galt, die Idee von einer Kinderhilfsorganisation in einen realisierbaren Plan zu verwandeln, Mitglieder und interessierte Spender zu finden. Entstanden ist daraus ein ehrenamtliches Netzwerk mit viel Idealismus, Optimismus und und positiver Energie.
In einem Interview erzählt Daniel Preuß von seinem Antrieb und wie er dazu kam. 

Warum glauben Sie, dass gerade Streetkids International e.V. unterstützenswert ist?

Wir sind einer kleiner Verein, ohne so genannten „Verwaltungswasserkopf“. Dadurch, dass wir uns alle ehrenamtlich für die Kinder engagieren, kommen alle Spenden nur mit einem sehr geringen Verwaltungsabzug (max. 10%) direkt bei den Kindern an. 

Das halten wir für unterstützenswert. Sie auch? Dann sehen Sie sich die Möglichkeiten einer Spende an.

 

Zu Spenden und Patenschaften

Emanuel

Kann ich Spenden steuerlich absetzen?

Alle Spenden für Streetkids International e.V. sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie an uns spenden, erhalten Sie selbstverständlich eine gültige Spendenbescheinigung.

Was kostet eine Patenschaft?

Grundsätzlich möchten wir Sie bitten, mindestens € 30 pro Monat zu spenden.
Damit kann die ordnungsgemäße Ernährung eines Kindes sichergestellt werden. Eine Vollpatenschaft für ein Kind in einem unserer Waisenhäuser kostet € 100 pro Monat, womit eine Rundumversorgung des Kindes gewährleistet ist. 

Weiterhin besteht für einmalig € 1000 die Möglichkeit, eine Ausbildungspatenschaft zu übernehmen, um damit einem Waisen eben optimalen Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Muss ich ein Kind auswählen oder verteilen Sie das Geld gerecht auf alle Kinder?

Grundsätzlich wählen Sie ein Kind aus, für das Sie eine Patenschaft übernehmen möchten.
Da aber noch nicht alle Kinder einen Paten haben, werden die Spendengelder dennoch auf alle Kinder gerecht verteilt, damit alle die gleichen Lebensbedingungen haben.

Wie erfahre ich welches Kind noch keinen Paten hat?

Wenn Sie sich informieren möchten, welche Kinder noch keinen Paten haben, sprechen Sie uns an!
Wir geben Ihnen gerne Auskunft darüber!

Kann ich auch für ein Haus eine Patenschaft abschließen?

Eine Patenschaft für ein komplettes Kinderhaus ist unter bestimmten Bedingungen selbstverständlich möglich. Sprechen Sie uns an! Wir geben Ihnen gerne Auskunft darüber!

Was passiert, wenn ich die Patenschaft nicht mehr bezahlen kann?

Sie entscheiden zu jeder Zeit, wann und wie viel Sie uns spenden. Eine Patenschaft ist eine freiwillige Selbstverpflichtung, die Sie natürlich jederzeit kündigen können. Grundsätzlich wünschen wir uns langfristiges und stabiles Engagement, damit wir die Kinder optimal versorgen können. Sollte dies aber aus persönlichen Gründen nicht mehr möglich sein, geben Sie uns einfach kurz Bescheid. Das Kind wird natürlich weiterhin versorgt und bleibt Teil unserer Gemeinschaft!

Wenn ich 100 Euro spende, wie viel Geld kommt dann ungefähr bei den Kinder an?

Bei einer Spende von € 100 Spende kommen nach Abzug der Verwaltungskosten, die wir so gering wie möglich halten, mindestens € 90 bei den Kindern an.

Nach welchen Kriterien entscheiden Sie, wie das Geld verwendet wird?

Die Spendengelder werden für die Unterkunft, die Verpflegung und die Bildung der Kinder eingesetzt.
Zudem schaffen wir den Kindern ein „Polster“ für Notfälle wie z.B. Krankheit - nicht zuletzt auch für die berufliche Zukunft, also bspw. für die Weiter- oder Berufsausbildung.

 

ZU einem Praktikum | FSJ

Helfer am Auto

Kann ich bei Ihnen ein kurzes Praktikum machen?

Wir freuen uns, wenn Sie Zeit spenden und uns bei unserer Arbeit in Tansania unterstützen möchten!
Praktika können Sie entweder in unserem Deutschlandbüro in Frankfurt oder direkt vor Ort in Tansania absolvieren. Mindestdauer ist in beiden Fällen drei Monate, in Frankfurt sind auch Schulpraktika möglich, die dann auch etwas kürzer sein können.
Mehr zum Zeitspenden können Sie hier nachlesen

Kann ich mein FSJ oder ein langes Praktikum bei Ihnen machen?

Grundsätzlich ist das kein Problem, wir freuen uns über engagierte Menschen, die tatkräftig mit anpacken möchten! Unkompliziert und mit geringer Vorlaufzeit (drei bis sechs Monate) sind Praktika in Tansania möglich. Dabei setzen wir eine Mindestdauer von drei Monaten voraus.
Für FSJ-ler ist die Vorlaufzeit dagegen mindestens ein Jahr, da wir selbst nicht als Träger anerkannt sind und somit mit einer Trägerorganisation zusammenarbeiten.
Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach oder schicken uns direkt eine schriftliche Bewerbung mit Bild und Motivationsschreiben!

Ich möchte Ihnen gerne ehrenamtlich helfen! Wie könnte das aussehen?

Es gibt viel bei uns zu tun und noch mehr Möglichkeiten, wie diese Hilfe aussehen könnte. Sprechen Sie uns einfach an - gerne per E-Mail oder auch telefonisch!

 

Zu Mitarbeit und Mitgliedschaft

Anbauen von neuen Pflanzen

Haben Sie Stellenangebote für feste Mitarbeiter in Deutschland oder Tansania?

Feste Stellenangebote gibt es zur Zeit nicht, wir sind aber immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern! Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns!

Kann ich Ihrem Verein beitreten?

Ja, das ist möglich. Wir setzen voraus, dass sich Mitglieder in irgendeiner Form engagieren, sei es finanziell oder ehrenamtlich. Sprechen Sie uns einfach an!
 

ZUr Arbeit vor Ort in Tansania

Waisenkinder

Wo arbeitet ihr in Afrika?

Wir arbeiten im Moment ausschließlich in Tansania, etwa eineinhalb Stunden außerhalb des Regierungssitzes Dar es Salaam. Tansania liegt an der Ostküste Afrikas, südlich vom Äquator. Das Land grenzt im Norden an Kenia und Uganda und im Süden an Mosambique, Sambia und Malawie.

Was macht ihr in Afrika?

Als gemeinnütziger Verein unterstützen wir obdachlose Waisenkinder in Tansania. 

Wir helfen dabei ganz schnell, unbürokratisch und direkt vor Ort. Zur Zeit kümmern wir uns um fast 50 Kinder in drei eigenen Waisenhäusern. Alle Kinder stammen aus Familien, die nicht mehr in der Lage sind, sich selber um die Kleinen zu kümmern. Wir kümmern uns bewusst um Waisenkinder, da diese oft allein gelassen werden und somit besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Die Eltern der Kinder sind in den meisten Fällen an AIDS gestorben, die Kinder sind jedoch HIV-negativ.
Auf dieser Seite erzählen wir mehr zu unseren Zielen und Aufgaben

Ist Streetkids International e.V. ein christlicher Verein?

Was macht einen christlichen Verein aus? Die Mitglieder, die Vorstände, das „Handeln"? Der Gründer Daniel Preuß ist Pastorensohn, er wurde im Glauben an das Wort in der Bibel erzogen. Er hat vor allem gelernt, dass viele, die sich Christen nennen, sich gar nicht so verhalten.
Wir glauben, dass es nicht so wichtig ist, wie man sich nennt, sondern was man tut.

Wer arbeitet in Afrika für den Verein?

Wir sind regelmäßig vor Ort in Tansania, kontrollieren die Aktivitäten und Ausgaben vor Ort und kümmern uns zusammen mit den einheimischen Pflegeeltern um die Betreuung der Kinder. Der Verwaltungsaufwand umfasst weniger als 10% der Spendengelder, sodass Zuwendungen direkt dort ankommen, wo sie am nötigsten gebraucht werden – nämlich bei den Kindern.

 

Anschrift

STREETKIDS International e.V.
Kölner Straße 74
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Kontakt

Tel. +49 (0) 69 / 1 75 54 90 22
Fax +49 (0) 69 / 1 75 54 90 23
info@helfensie.de
Kontaktformular

Helfen Sie uns

Boost Logo
 

Folgen Sie uns!

 
Powered by Weblication®