Waisenkinder in Tansania

Berufsausbildung

Der Königsweg aus der Armut

Eine Berufsausbildung ist in Afrika in Tansania – wie überall auf der Welt – der Königsweg aus der Armut. In Tansania ist der Weg zu einer Ausbildungsstelle allerdings hart: Nicht einmal 20% der Kinder und Jugendlichen im Land besuchen weiterführende Schulen. Auch nach erfolgreichem Abschluss sind Möglichkeiten zur Berufsausbildung sehr rar und sehr begehrt; ein Ausbildungsplatz ist oft nur durch Korruption oder gute Beziehungen zu bekommen. 

Deshalb bieten wir unseren Waisenkindern und anderen benachteiligten Jugendlichen nach der Ausbildung in der Grundschule die Möglichkeit, bei uns eine Berufsausbildung zum Schreiner oder zur Schneiderin zu absolvieren. Damit ermöglichen wir es den jungen Menschen, sich auch in ländlich geprägten Regionen Tansanias eine Existenz aufzubauen, um sie so in die finanzielle und wirtschaftliche Unabhängigkeit zu führen.

Als Schreiner oder Schneiderin können sich unsere Waisenkinder eine Existenz schaffen. Darauf zielt die Berufsausbildung für Waisenkinder bei Streetkids International e.V.

Allen Hindernissen zum Trotz

Aber, allen Hindernissen zum Trotz: Wir haben es geschafft - der Betrieb läuft. In den letzten Jahren haben wir teils aus Deutschland, teils aus Tansania mehrere Maschinen bekommen, sodass wir heute schon von einer kleinen Produktionsstätte mit Lehrwerkstatt reden können. Die Lehrwerkstatt ist klein, aber fein - und vor allem ermöglicht sie uns, junge Menschen zu Schreinern und Schneiderinnen auszubilden und ihnen damit eine Zukunft in finanzieller Unabhängigkeit zu schenken.

Video zur Berufsausbildung

Es ist schwer, in einem armen Land wie Tansania eine gute Ausbildung anzubieten.
Das liegt vor allem daran, dass insbesondere bei der Schreinerausbildung die Materialien häufig sehr teuer sind und die Ausbilder sehr viel Geld fordern. Es gibt nur ganz wenige Einheimische, die sich sozial engagieren und somit nicht nur an ihre ökonomischen Vorteile denken. 

 

Eröffnung der Lehrwerkstatt


Schreinerlehrlinge

Auch in Entwicklungsländern wie Tansania ist die Nachfrage nach Dingen des täglichen Bedarfes groß. Jeder Haushalt braucht beispielsweise Tische, Stühle oder Schränke … Deshalb haben unsere Schreinerlehrlinge nach abgeschlossener Berufsausbildung sehr gute Aussichten, sich mit ihren Fähigkeiten eine solide Existenz aufzubauen.

Der Betrieb unserer Lehrwerkstatt ist – auch für tansanische Verhältnisse – teuer. Deshalb bitten wir Sie darum, unsere Schreinerlehrlinge mit Spenden oder Ausbildungspatenschaften zu unterstützen. Einen direkten Link zum Spendenformular finden Sie unten. 

Bilder von der Schreinerausbildung


Schneiderlehrlinge

Wir haben eine wunderbare Schneidermeisterin, die für die Ausbildung der Schneiderlehrlinge verantwortlich sind. Es gibt insgesamt zwei Klassenzimmer; neben dem praktischen Unterricht wird außerdem Englisch und Mathematik unterrichtet. Die Mädchen können insgesamt ein oder zwei Jahre die Schule besuchen. Die meisten Auszubildenden kommen aus der Umgebung unserer Waisenhäuser in Mwangede und sind Musliminnen. Seit 2015 haben wir auch endlich gute alte Maschinen aus Deutschland (Pfaff und Singer), sodass eine solide Basis für die Ausbildung gegeben ist. 

Helfen Sie uns, weiterhin Schneiderlehrlinge auszubilden! Einen Link zu den Spendenformularen finden Sie unten. 

Bilder von der Schneiderausbildung


Berufsausbildung seit 2008 erfolgreich

Der Grundstein für das Multipurpose Education Vocational Training Center (MEVTC), unsere Initiative für die Berufsausbildung der Waisenkinder und Jugendlichen in einer eigenen Lehr- und Produktionswerkstatt in Mwandege, Tansania, wurde 2006 gelegt. 

Gemeinsam mit dem tansanischen Kooperationspartner Youth With A Mission (YWAM) Tansania, der Eigner des mehr als 5qkm großen Entwicklungsgeländes am Stadtrand von Dar es Salaam in der Nachbarschaft unserer Waisenhäuser ist, haben wir dieses Projekt begonnen. Nach der Auf- und Ausbauphase, der Beschaffung von Lehrmaterial und der Schulung des handwerklich-pädagogischen Personals wurde der Betrieb im Januar 2008 aufgenommen.

Neue Gesellschaft für Berufsausbildung

Die behördlichen Hürden für den Betrieb der Lehrwerkstätten waren so groß, dass wir unsere Lehrwerkstatt MEVTC (Multipurpose Education Vocational Training Center) ab 2013 in ein Trainingscenter für Lehrlinge umgewandelt haben. Damit sind wir unabhängig von staatlicher Regulierung und können flexibler und vor allem effizienter arbeiten. 

Die Lehrwerkstatt heisst jetzt TTTPC (Timber and Textile Training and Production Center) und ist unser großes Sorgenkind. Der Aufbau und die Betriebsleitung ist immer wieder eine große Herausforderung, aber wir sind zuversichtlich.

Unterstützen sie die AUsbildung vor Ort

Trotz aller bereits erzielten Erfolge suchen wir weiterhin engagierte Menschen, die unser Trainingscenter unterstützen: Entweder, indem Sie Ausbildungspatenschaften übernehmen oder indem Sie Geld spenden, um den Betrieb des Trainingscenters zu sichern. Wir freuen uns auch sehr über Sachspenden: Unser großer Traum sind alte, robuste Maschinen aus Deutschland, an denen sich ohne viel Elektronik die Grundtechniken wie Hobeln, Sägen und Drehen vermitteln lassen.

Ganz besonders freuen wir uns, wenn uns ein Experte aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz vor Ort unterstützen möchte, um unsere Meister und Lehrer zu trainieren.

Anschrift

STREETKIDS International e.V.
Kölner Straße 74
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Kontakt

Tel. +49 (0) 69 / 1 75 54 90 22
Fax +49 (0) 69 / 1 75 54 90 23
info@helfensie.de
Kontaktformular

Helfen Sie uns

Boost Logo
 

Folgen Sie uns!

 
Powered by Weblication®